27.08.2019 – Schwimmen

Rosalie und Adrian kehren erfolgreich von der Jugend-WM zurück

Rosalie Kleyboldt und Adrian Flügel

Wiesbaden (Kasperski) – Am Wochenende gingen die 7. Jugend- Weltmeisterschaften der Schwimmer in Budapest zu Ende. 5 Tage lang schwamm der Schwimmnachwuchs um Edelmetall. Nach der langen Saison zeigte vor allem Rosalie, dass sie in den Staffeln über sich hinauswachsen kann. Nach dem sie über 4x200m Freistil bereits eine absolute Bestzeit (2:00,58min) schwimmen konnte, bewies sie am letzten Tag erneut ihre Stärke. In der 4x100m Lagenstaffel konnte sie sich, im Vergleich zum Vorlauf, um eine Sekunde steigern und schwamm erneut eine Staffel- Bestzeit über 100m Schmetterling (1:00,44min).

Am Wochenende gingen die 7. Jugend- Weltmeisterschaften der Schwimmer in Budapest zu Ende. 5 Tage lang schwamm der Schwimmnachwuchs um Edelmetall.
Nach der langen Saison zeigte vor allem Rosalie, dass sie in den Staffeln über sich hinauswachsen kann. Nach dem sie über 4×200m Freistil bereits eine absolute Bestzeit (2:00,58min) schwimmen konnte, bewies sie am letzten Tag erneut ihre Stärke. In der 4×100m Lagenstaffel konnte sie sich, im Vergleich zum Vorlauf, um eine Sekunde steigern und schwamm erneut eine Staffel- Bestzeit über 100m Schmetterling (1:00,44min). Sie erreichte mit ihrem Team den 7. Platz.
Über 200m Freistil blieb sie leider unter ihren Möglichkeiten. Für das Finale hätte eine 2:01,8 min gereicht. Mit einer Zeit von 2:03,24min belegte sie den 26. Platz.
Somit beendet Rosalie mit einem 4. Platz über 4×200m Freistil, einem 5. Platz über 4×100m Freistil, einem 7. Platz über 4×100m Lagen und einem 26. Platz im Einzel über 200m Freistil die lange Schwimmsaison. Etwas traurig über die 200m Freistil im Einzel ist Rosalie aber bereits motiviert für die kommende Saison. „Die Staffeln waren toll. Die Mädels und die Atmosphäre mit dem Team vor Ort haben mich super motiviert. Jetzt muss ich dieses Feeling nur mit in meine Einzelrennen nehmen.“ So die junge DSV- Athletin.

Adrian konnte leider nicht an seine Bestzeiten vom Mai diesen Jahres anknüpfen. Über 200m Schmetterling erreichte er den 36. Platz. In der 4×100m Freistil Staffel schwamm er mit dem philippinischen Team auf den 14. Platz. Dies war sein erstes internationales Großevent. Mit seinen 15 Jahren hat er auch in zwei Jahren erneut die Chance bei den Wettkämpfen mit zu mischen.

Alle Ergebnisse im Detail:

Adrian Eichler:
100m F
56. Platz 52,80 sek.
200m F
52. Platz 1:57,30 min
400m F
51.Platz 4:11,45 min
200m S
36. Platz 2:07,89 min
4×100m F
14. Platz 3:31,55 min (53,00Sek.)

Rosalie Kleyboldt:
200m F
26.Platz 2:03,24 min
4×100m F
5. Platz 3:42,85 min (55,77 sek)
4×200m F
4. Platz 8:03,58 min (2:00,58 min)
4×100m Lg
7. Platz 4:08,66 min ( 100m Schmetterling 1:00,44min)

Quelle: C. Eichler, privat