16.06.2013 – Masters: Ironman 70.3: Premiere in Berlin

Masters auf Abwegen

Zwei Sportlerinnen sitzen auf den Bänken einer Biertischgarnitur Foto: links Verena Böhm, rechts Katrin Maage

Wiesbaden (Kerstin Döll) – Am 15. Juni 2013 hieß es: Ironman-Premiere in Berlin! Was im Jahr 2012 als 5150 startete, ist seit diesem Jahr eine Triathlon-Mitteldistanz. Und so ließ es sich Katrin Maage, gebürtige Berlinerin, nicht nehmen, ihren diesjährigen 70.3 in der Bundeshauptstadt zu planen. Mit von der Partie: Verena Böhm.

Die zu absolvierende Strecke verbindet den ehemaligen Ostteil der Stadt (Gelände des Osthafens) mit einem Wahrzeichen des damaligen Westens der geteilten Stadt, dem Tempelhofer Feld, das 1947/48 Drehpunkt der legendären Luftbrücke war. Geschwommen wurden 1,9 km in der 19 Grad kalten Spree. Geradelt wurde um und auf dem Tempelhofer Feld; hier befand sich auch die Laufstrecke (21,1 km).

Ein eindrucksvoller Start in die Saison für die beiden Master-Schwimmerinnen!