23.12.2017 – Wasserball: Jahresausklang

Weihnachtswasserball

Nach getanem Spiel Nach getanem Spiel

Wiesbaden (H.S.) – Gleich doppelten Anlass zum Feiern hatten die Wasserballer des SCW in der letzten Trainingswoche vor Weihnachten. Bevor hier aber ins Detail gegangen werden soll, wünschen wir der Wasserballfamilie, allen Mitgliedern und Unterstützern des SCW und allen Wassersportinteressierten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr 2018!

Doch zurück zum doppelten Anlass: Zum Einen wurde die neue Zeitanlage nun endgültig installiert und getestet. Wie Augenzeugen berichten soll Dimi die Schrauben mit bloßer Hand in die Wand gedreht haben. Tatsächlich hat er die Schrauben aber nur festgehalten und die Mannschaft hat ihn solange gedreht, bis der gewünschte Erfolg eingetreten ist. Aber nicht nur die Aktiven haben am vergangenen Sonntag ihr handwerkliches Geschick bewiesen, sondern auch kundige Wasserballväter, die entscheidend daran beteiligt waren, dass neben der Theorie auch die Praxis nicht zu kurz kam und die Anlage jetzt tatsächlich funktionstüchtig an der Wand hängt.
Beim traditionellen Weihnachtswasserball wurde die zurück liegende Saison nicht nur verbal gewürdigt. Vielen Dank den Spendern!
Zum Sportlichen Teil: In der Hessenrunde konnte man den zweiten Platz erspielen. Das muss als gutes Ergebnis gewertet werden angesichts eines Frankfurter Konkurrenten, der seine Truppen vollständig zusammen bekam und auch die erste Schlachtreihe bei Ausfällen immer stark ersetzen konnte. Für den SCW gibt die Zukunft der eigenen Jugend Anlass zur Hoffnung. In der ersten Mannschaft des SCW werden Sebastian, Philipp, Henning und Cedric im kommenden Jahr den Altersschnitt nach unten fahren. Beim traditionellen Spiel zeigten aber auch die Altvorderen, dass sie das Spielen noch nicht verlernt haben.

Quelle: Bild: privat