18.11.2018 – Wasserball: Auftaktsieg im Hessenpokal für Wiesbadener Wasserballer

Tolle Teamleistung bringt Auftaktsieg im Hessenpokal

Domblick Zu anderer Zeit am selben Ort

Wiesbaden (B. F.) – Mit einer kompakten Mannschaftsleistung sind die Wasserballer des Schwimmclubs Wiesbaden in den diesjährigen Pokalwettbewerb des Hessischen Schwimmverbands gestartet. Sie besiegten am Samstag (17.11.18) das Team des 1. Wetzlarer SV 1908 in der Domstadt an der Lahn mit 10:9.

Dabei begann das Spiel für die Wiesbadener wenig erfolgversprechend. Es gelang ihnen nicht den Wetzlarer Top-Scorer Oleh Korolchuk in Griff zu bekommen. Am Ende des ersten Viertels stand es 4:2 für die Gastgeber. Doch Wiesbaden fand zunehmend ins Spiel und konnte das zweite Viertel 3:2 für sich entscheiden – vor allem dank einer starken Abwehrleistung des gesamten Teams und zweier Tore von Sven Schmedemann.

Erst im dritten Viertel konnten die Wiesbadener Wasserballer unter der Teamleitung von Fabian Kirschstein den Rückstand aufholen. Mit 7:7 ging es in den entscheidenden vierten Abschnitt. Ali Daghari und Andreas Kirschner brachten den SCW in eine nur kurzzeitig beruhigende Zwei-Tore-Führung. Denn die Domstädter holten auf. 13 Sekunden vor Ende der Partie erhielten die Landeshauptstädter beim Stand von 10:9 eine Zeitstrafe. Wetzlar brachte den Ball schnell aufs Wiesbadener Tor. Doch dort sicherte der hervorragend aufgelegte Keeper Nils Teske den knappen Vorsprung.

Für Wiesbaden aktiv: Teske (Tor), Soleinmany, Afschar (2), Daghari (2), Kirschstein (2), Kirschner (2), Schmedemann (2), Fritsch, Schott

Quelle: Bild privat