16.09.2016 – Yacht/Segeln: Quetschekuche-Regatta toller Erfolg für den SCWY

Regattabericht

Der Wanderpokal des RYC Die begehrte Trophäe ist nun für 1 Jahr im SCW

Wiesbaden (Bruno Gladbach) – Auf der diesjährigen Quetschekuche-Regatta vom 03.09.-04.09.16 ging es wieder sehr sportlich zu. Bei eher geringem Wasserstand war neben seglerischem Können Revierkenntnis gefortert. Mit einem ersten Platz für Dr. Marco Weiß und Dr. Uwe Becker auf der Karavel konnte der begehrte Wanderpokal für den SCW errungen werden. HR berichtet in der Hessenschau.

Liebe Regattafreunde, es war mal wieder so weit. Die Quetschekuche Regatta konnte am 03.09.16 bei guten 2-3 bft starten. Die wechselhaften Wetterbedingungen verhießen Wind und Regen. Nach anfänglich fehlendem Wind erfolgte am Samstag um 15:45 der Startschuss für die Startfensterregatta. Der Wind reichte gut für eine herrliche Talfahrt vom Ende der Großen Gieß bis zum Rüdesheimer Hafen. Der Versuch eine zweite Wettfahrt gegen Tal anzuhängen wurde erschwert, weil die schnellsten Boote bereits vor der gesetzten Wendemarke bereits im Ziel waren. Somit blieb es bei einem Lauf am Samstag. Am Sonntag fehlte bis 13:00 Uhr der Wind für eine 2. Wettfahrt. Nach der Siegerehrung folgte noch ein schwerer Regenaschauer, der dann den ersehnten Wind im Gepäck hatte, so dass die Heimfahrt unter Segel und Spie erfolgen konnte. Aus Sicht des SCWY war diese Regatta wieder sehr erfolgreich! Marco Weiß und Uwe Bäcker erkämpften sich mit ihrer Kravel den 1. Platz nach Yardstick und in der Kravel-Klasse und kamen damit sogar in die Hessenschau des HR. Mit Unterstützung von Brita Hankammer gelang es Prof. Gladbach mit seiner Shark 24 den 5. Platz nach Yardstick und den 1. Platz unter den Sharks zu ersegeln. Familie Katzenstein errang Platz 11 mit Ihrer Seascape 18. Von 25 gemeldeten Booten starteten 23, davon zwei Abbrüche wegen Grundberührung. Insgesamt war bei dem gesunkenen Wasserstand die Revierkenntnis wichtig. Es gab zahlreiche Aufsitzer, Grundkontakte und zwei Freischleppungen. Mit folgendem Link ist die HR Reportage abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=jmEY1oHUkLw Sehr empfehlenswerter Bericht.

Euer Segelwart
Bruno